Wie du die Psychotricks der Chefs abwehrst

Zu viel Arbeit, zu wenig Geld, und dann hält der Chef auch noch Moralpredigten! Wer heute im Berufsleben steht, braucht Nerven: Kein Tarifgehalt, wackliges WLAN, aber die Firma will dafür angeblich jedes gesellschaftliche Problem anpacken und die Welt retten. „Ich will doch nur meinen Job machen” zeigt dir humorvoll und praktisch, wie du zu viel Druck auf der Arbeit reduzieren und offen deine Meinung sagen kannst.

„Was waren das noch für Zeiten, als man einfach zur Arbeit gehen konnte, um seinen Job zu erledigen, Geld zu verdienen und danach den Feierabend zu genießen. Heute soll man immer gleich ,die Erde retten’, Teil einer gesellschaftlichen ,Revolution’ werden, mit Chefs und Kollegen befreundet sein und seine persönliche Erfüllung im Job finden. Ein Tarifgehalt, ein Büro mit etwas Privatsphäre oder die vertraglich zugesagten Arbeitszeiten gibt’s dafür allerdings nicht unbedingt. Das Management muss schließlich auch Prioritäten setzen. Eben noch hatten die Unternehmen schon genug damit zu tun, ihre Kunden und Mitarbeiter zufriedenzustellen. Jetzt sind alle auf dem Weltverbesserungs-Trip – zumindest vorgeblich.“

Mit Humor gegen den Druck auf der Arbeit

Leser fanden dieses Buch realistisch: „Die heutige Arbeitskultur ist leider wirklich oft so, wie es der Autor beschreibt”. Gleichzeitig erleichternd und witzig: „Herrlich bissig. Mindestens ein Lacher pro Seite.” Sie lobten die praktischen Tipps, entdeckten aber auch nachdenkliche Seiten: „Man sollte sich von der mitreißenden Sprache Attila Alberts nicht irritieren lassen: das Buch hat Substanz und ist alles andere, als ein Leichtgewicht.”

★★★★/★

Kapitelübersicht

  • Schöne neue Arbeitswelt
  • Die sieben Psycho-Tricks der Chefs
  • Neues Büro? Zuerst retten wir mal die Erde
  • Überlasst doch mir, ob ich gerettet werden muss
  • Wer will denn mit allen Kollegen befreundet sein?
  • Beginnen wir doch mit schönen PR-Broschüren
  • Schlanke Strukturen heißt fetter Ärger
  • Nicht alle Probleme lassen sich wegatmen
  • Sei begeistert, auch wenn du’s nicht bist
  • Irgendwo müssen die Opfer doch sein!
  • Typologie: Womit packt dich der Chef?
  • Auch der Vorgesetzte hat seine Gründe
  • Warum sich Erwachsene wie Kinder behandeln lassen
  • Nicht jedes Problem geht dich etwas an
  • Steht eigentlich Weltretter in meinem Vertrag?
  • Deine Stimme zählt so viel wie die der anderen
  • Wer eine eigene Meinung wagen will, muss frei sein
  • Arbeiten, wie es zu dir passt

Pychotricks der Chefs erkennen

So wehrst du die zehn häufigsten Tricks ab. Darunter gezielte Arbeitsüberlastung, gespielte Freundschaft, Sprach- und Denkvorgaben (z. B. Gendern).

Weniger Stress und Überstunden

Mit vielen Praxistipps für deinen beruflichen Alltag für weniger Überstunden und unnötigen Stress. Dazu großer Selbsttest: Womit packt dich der Chef?

Unterhaltsam mit bissigen Witz

Pointiert und mit scharfem Witz erzählt. Über den Wahnsinn New Work“ kann man doch oft nur noch lachen! Unterhaltsam, gleichzeitig ermutigend.

Gebunden und als E-Book

„Ich will doch nur meinen Job machen” erhältst du als gebundenes Buch (224 Seiten) und als E-Book. Erschienen 2022 bei Redline.

Über den Autoren Attila Albert

Attila Albert, Jahrgang 1972, ist in Deutschland und Ungarn aufgewachsen und begann mit 17 als Reporter zu arbeiten. Im Laufe seiner Karriere schrieb er für namhafte Zeitungen und Magazine im In- und Ausland und ist bis heute als Autor und Kolumnist tätig. Begleitend studierte er und absolvierte eine Coaching-Ausbildung in den USA. Mit seinen Seminaren, Vorträgen und Coachings für ein authentisches, selbstbestimmtes Leben begleitet er Menschen, die sich verändern und besser kommunizieren wollen.

Bestell dir jetzt dein Exemplar!

Du erhältst „Ich will doch nur meinen Job machen“ bei deinem Buchhändler, bei allen Online-Händlern und beim Verlag. Wehre dich gegen die Psychotricks der Chefs und bestelle es dir jetzt.